Nächstes Spiel


Kein Spiel gefunden!

Nächstes Spiel AH


Kein Spiel gefunden!

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Drei Punkte in zwei unterschiedlichen Halbzeiten PDF Drucken E-Mail
2.Mannschaft
Geschrieben von: Sebastian Thiele   
Montag, den 23. September 2013 um 22:19 Uhr

Nach drei Remis in Folge, wollte die zweite Vertretung des VfL Halle 96 endlich den Bock umstoßen und die drei Punkte gegen den TSV Leuna zu Hause behalten. Schwungvoll begannen die Mannen von Coach Thiele in den ersten Minuten, ohne jedoch zwingend zu werden.

So war es gleich der erste vernünftige Angriff, der zur Führung führte. Nach einer Flanke in den Strafraum der Gäste, lauerte Christian Demant im Rückraum und jagte den Ball aus 11 Metern in den kurzen Winkel. Die Führung brachte jetzt mehr Sicherheit in die Aktionen, so dass das Spiel fast nur in eine Richtung ging, und zwar in die des  Gästetores. Hier fehlt aber immer öfters der entscheidende Pass, so dass die Gäste leichtes Spiel hatten.

Durch einen Blackout in der Hintermannschaft, kam die Leunaer zu ihrer ersten großen Chance. Schaufuß spielte einen zu schwachen Querpass, diesen erlief Pires und fackelte nicht lange. Zum Glück sprang der Ball nur an den Pfosten. In der 24. Minute dann die 2:0 Führung. Patrico Gomez und Sebastian Arlt tankten sich über die rechte Seite durch und spielten quer auf Christian Demant, der aus ähnlicher Position wie vorher seinen zweiten Treffer erzielte. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Wie ausgewechselt spielten die Kicker vom Zoo in der zweiten Halbzeit. Jetzt wurden kaum noch Zweikämpfe gewonnen und jeder zweite Ball war ein Fehlpass. So baute man die Gäste aus der Chemiestadt wieder auf und machte sie stark. Leuna wirkte jetzt bissiger und suchte ihre Chance. Hierbei musste mehrmals Georg Melzer im VfL-Kasten Kopf und Kragen riskieren, um den Anschluss zu verhindern.

Nach einer Ecke, erzielte Sebastian Arlt in der 53.Minuten die 3:0 Führung. Leuna gab sich nicht auf und erzielte, nach einer schönen Kombination, den 3:1 Anschlusstreffer. Jetzt wankten die Zoo-Kicker, vielen aber nicht um. Die Gäste erspielten sich einige gefährliche Chancen, die sie aber nicht nutzen oder mit letzter Mühe nur geklärt werden konnten. Was wäre gewesen, wenn der TSV hier den zweiten Treffer markiert hätte?

So war es Vivian Findeisen, der mit seinem 4. Saisontreffer, in der 83.Minute, den 4:1 Endstand markierte.

Dieser Sieg war am Ende sicher verdient, aber die zweite Halbzeit sollte kein Maßstab für die kommenden Aufgaben sein. Denn am kommenden Samstag wartet das erste Derby gegen den Nachbarn von Rotation Halle. Diese schossen sich schon mal mit einen 6:1 gegen Seeben warm. Jeder Einzelne sollte gewarnt sein und die volle Konzentration auf die kommenden Aufgaben legen.

VfL Halle 96 II – TSV Leuna… 4:1 (2:0)

Aufstellung: Melzer, Schaufuß, Richter, Demant, Gomes, Rehmann, Kasch, Bellstädt (68. Flaschina), Burgdorf, Findeisen,
Arlt (82. Nestler)

Tore: 1:0 Demant (7.), 2:0 Demant (24.), 3:0 Arlt (53.), 3:1 Pires (57.), 4:1 Findeisen (83.)