Vereinsinfo    Stadt bestätigt Hygienekonzept des VfL – Nachwuchstraining wieder möglich


Fast am Ende einer ereignisreichen Woche hatte Geschäftsführer Gregor Schoenecker noch wichtige, zukunftsweisende Neuigkeiten für den Blau-Roten Nachwuchs parat.
„Unser Hygiene-Konzept für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist von den zuständigen Behörden genehmigt worden“ teilte der Geschäftsführer gegenüber vflhalle96.de mit.

Der VfL Halle 96 zeigt durch die Erarbeitung des Hygiene-Konzeptes deutlich, dass ihm die Gesundheit aller Spieler, Trainer, Betreuer und Eltern am Herzen liegt. Daher tut der Verein alles Notwendige um den zahlreichen Kindern und Jugendlichen wieder die Möglichkeit der sportlichen Betätigung zu bieten und hält dabei das Infektionsrisiko in der aktuellen Covid-19 Pandemie so gering wie möglich.
Durch die Bestätigung des von den Nachwuchstrainern, mit großer Unterstützung aus der Elternschaft, erarbeiteten Konzepts, verfügt der VfL Halle 96 nun über eine rechtliche Grundlage für den Sport- und Trainingsbetrieb auf dem vereinseigenen Gelände rund um das HWG-Stadion am Zoo.

Das Training findet nicht im Mannschaftsverbund, sondern kontaktlos, in festen Kleingruppen, mit maximal 5 Personen statt.
Aus diesem Grund werden derzeit die bestehenden Trainingszeiten und die Aufteilung der Trainingsplätze von Nachwuchsleiter Dirk Triepel an die neuen Anforderungen angepasst. „Ich stehe bereits im Austausch mit den einzelnen Übungsleitern. Die Trainer werden natürlich zeitnah alle Eltern über die Details und mögliche Änderungen informieren“ blickt das VfL-Urgestein optimistisch in die Zukunft.
Weiterhin müssen die Eltern der jungen VfL-Kicker ihr Einverständnis zum neuen Hygienekonzept schriftlich bestätigen, sowie einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen und den Trainern vorlegen, damit ihr Kind wieder am Training teilnehmen kann.

„Einzelne Teams sind damit schon so weit, dass bereits ab Montag die ersten Trainingseinheiten absolviert werden können“ zeigt sich Triepel stolz. „Der Trainingsbetrieb wird sukzessive wieder aufgenommen und spätestens nach dem langen Pfingstwochenende sollen sich alle Nachwuchsmannschaften der Sechsundneunziger wieder im Training befinden“ verkündet der Nachwuchsleiter optimistisch.