Vereinsinfo    Mit Abstand zu weiteren Beschlüssen für eine blau-rote Zukunft am Zoo


Bei der turnusmäßigen Präsidiumssitzung am vergangenen Dienstag standen gleich mehrere wichtige Punkte auf der Tagesordnung.

Marc Hovemeier ist neuer Sportlicher Leiter

Marc HovemeierMit Marc Hovemeier besetzt ein langjähriger VfLer zukünftig den Posten des Sportlichen Leiters. Mit dieser Personalie stellt der Verein eine weitere Weiche zur Umsetzung der kürzlich beschlossenen 5-Punkte Agenda. Der in Halle (Saale) lebende gebürtige Grieche und glühende Fan von PAOK Saloniki arbeitet seit über 10 Jahren beim VfL Halle 96 im Nachwuchs und betreute zuletzt die A-Jugend als Co-Trainer von Ralf Neichel.

Für das zukünftige neue Betätigungsfeld bei den Blau-Roten kommen Hovemeier sicher auch seine beruflichen Erfahrungen als Sozialarbeiter zu gute. Die persönliche Bewerbung konnte dann auch soweit überzeugen, dass es zur Neubesetzung dieser wichtigen Funktion auch eine einstimmige Zustimmung der anwesenden Präsidiumsmitglieder gab. Wir wünschen Marc im neuen Amt viel Freude und Erfolg!

Darüber hinaus stehen bereits in der kommenden Woche weitere Gespräche zu Neustrukturierung des Übergangs aus der A-Jugend in den Männerbereich inklusive der Neugründung einer leistungsorientierten 2. Mannschaft an.

Oberligateam und Nachwuchstrainer verzichten

Positive Signale konnten Geschäftsführer Gregor Schoenecker und Nachwuchsleiter Dirk Triepel senden. Die Oberligamannschaft sowie die Trainer, Übungsleiter und Betreuer der „Zoologenakademie“, verzichten auf große Teile ihrer Vergütungen. Eine nicht hoch genug zu würdigende Geste der Solidarität mit dem Verein. In diesem Rahmen konnte Schoenecker auch mitteilen, dass Cheftrainer Rene Behring weiterhin gern bei den 96ern weitermachen würde. Gleichlautende Äußerungen kamen auch aus dem Kreis der Mannschaft.

Hygienekonzept in Arbeit

Unser Verein plädiert klar für ein Saisonende am 30.06.2020, arbeitet aber dennoch an einem Hygienekonzept für die Trainingsaufnahme um dem Leistungsstand der Nachwuchskicker gerecht zu werden.

In der vergangenen Woche befragte der städtische Fußballverband seine Mitgliedsvereine zum weiteren Verfahren in der aktuellen Saison.

Aufgrund der unklaren sportpolitischen Situation sowie der gesundheitlichen Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedern sowie offener juristischer Fragen plädierte der VfL Halle 96 e.V. in seiner Stellungnahme für eine Beendigung der Saison zum 30.06.2020. Aus Vereinssicht könnte mit dieser Entscheidung auch die Folgesaison mit der nötigen Ruhe vorbereitet und gestartet werden, sobald die gesellschaftliche Situation das zulässt.
Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs und die damit verbundene sportliche Beendigung der Saison zu diesem Datum wird als nicht umsetzbar eingestuft.

Mit dem Hygienekonzept für eine Wideraufnahme des Trainingsbetriebs beschäftigen sich derzeit die Nachwuchstrainer Ralph Neichel (U19) und Benjamin Schaufuß (Talenteliga). Damit kommen sie dem Wunsch zahlreicher Eltern nach.
Wir möchten so unseren Nachwuchskickern die Möglichkeit der sportlichen Ertüchtigung zurückgeben, sobald dies von der Politik ermöglicht wird.