VfL Chef-Coach Rene Behring im Interview

Zu unserem ersten Interview in Zeiten von Quarantäne, Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen hat die Redaktion von vflhalle96.de unseren Oberliga-Cheftrainer Rene Behring zum Gespräch gebeten – selbstverständlich kontaktlos, per Email, um den Anforderungen der aktuellen Zeit gerecht zu werden. Das Gespräch führte Daniel Schierhold.

VfL Chef-Coach Rene Behring

Hallo Rene, schön dass du Dir für die Beantwortung unserer Fragen ein wenig Zeit genommen hast. Zeit ist momentan ein besonders ungleich verteiltes Gut – die fleißigen Menschen in den sogenannten „systemrelevanten Berufen“ gehen an ihre Grenzen, während Andere ihren Beitrag hauptsächlich damit leisten müssen nicht zu arbeiten. Wie sieht es bei Dir aus? Ganz viel Zeit für Dich und die Familie oder beständiger Termin-Stress?

Hallo Daniel, ich bin als selbständiger Immobilienberater auch im Homeoffice tätig. Ich bin ganz viel am telefonieren und organisiere vieles online. So wie bei allen anderen sind natürlich auch die Kids zuhause und lernen selbständig oder mit Papa´s Hilfe. Es bleibt aber auch viel Zeit zum spielen und toben mit den Kinder übrig. Alles in allem meistern wir die momentane Situation mit positiven Gedanken.

Für Fußball-Fans fühlt sich die spielfreie Zeit wie ein unwirklicher Schwebezustand an, die Samstage wirken „unvollständig“. Wie hat sich dein Alltag ohne Fußball verändert?

Der Fussball fehlt ohne Frage an jedem Tag. Die freie Zeit wird aber anders gestaltet. Ich schaue mir Videos und Trainingsformen an. Natürlich halte ich mich selbst auch mit Fitnessübungen und Fahradfahren fit.

Zum Beginn der Maßnahmen in Deutschland befand sich der VfL noch lange im Unklaren ob das Spiel in Eilenburg tatsächlich stattfinden soll. Der NOFV hat sich lange aus der Verantwortung genommen und erst wenige Stunden vor Anpfiff die Entscheidung zur Absage getroffen. Wie bist du mit der Situation umgegangen und wie hast Du die Mannschaft auf dieses Spiel vorbereitet?

Ich hatte die Mannschaft ganz normal auf das Spiel vorbereitet, alle waren fit und bereit. Auch wenn die Ungewissheit für uns nicht leicht war konnte ich die Funktionäre und Eintscheidungsträger doch verstehen. Keiner wußte ja zum damaligen Zeitpunkt was richtig und was falsch ist, wir waren alle noch nie in so einer Situation.

VfL Chef-Coach Rene BehringDas ist jetzt fast vier Wochen her. Wann warst Du denn das letzte mal im HWG-Stadion am Zoo und bei unserer Mannschaft?

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Wir hatten am 11.03 2020 das letzte Mal Training im Stadion, dass war das Abschlußtraining zum Spiel in Eilenburg. Wir haben uns, wie üblich, mit Spielformen auf die Begegnung vorbereitet.

Du hast vorhin schon angedeutet, dasss Du dich mit Videos und Trainingsformen weiterhin auf dem Laufenden hältst. Wie arbeitet ein Oberliga-Coach außerdem im Homeoffice? Hast Du unseren Kickern Hausaufgaben und Trainingsziele in die Isolation mitgegeben? Wie verläuft die Kommunikation zwischen dir und der Mannschaft seitdem?

Mir sind ehrlich gesagt die Hände gebunden, alles ist neu und muss neu bewertet und umgesetzt werden. Fussballer spielen gemeinsam mit einem Ball Fussball, was ja aber gerade nicht geht. Die Spieler haltet sich selbstständig körperlich fit und wartet auf das nächste Training auf dem Fussballplatz. Darüber tauschen wir uns regelmäßig in einer WhatsApp-Gruppe aus. Die kleinen Trainingsvideos auf dem VfL-Instagram-Account sind für mich nicht relevant, das ist dann eher ein Gruß an unsere Fans.

Momentan sind noch alle Spiele bis zum 20. April ausgesetzt, eine Verlängerung der Maßnahme scheint nicht unwahrscheinlich. Wie ist deine persönliche Prognose zum weiteren Verlauf der Saison? Welche Regelungen würdest Du befürworten?

Ich denke die Saison wird abgebrochen und nicht gewertet. Meine persönliche Meinung: Alles auf Null stellen und im August die Saison neu starten. Ganz egal was passiert, wir arbeiten Daran unsere Mannschaft zusammen zu halten und im Juli ohne personelle Änderungen wieder an den Start zu gehen.

Ich drücke Dir und unserem VfL die Daumen, dass wir dieses Ziel erreichen und uns bald wieder im Stadion begegnen können. Bleib‘ gesund und unserem Verein noch lange erhalten!

Ich wünsche allen 96 igern und natürlich auch allen anderen Menschen dieser Welt ein frohes Osterfest und bleibt alle gesund.

…folge uns auf:

Facebook
Twitter
Instagram