U10 erzwingt Turniersieg

Spielbericht

Am 9.2. unternahm unsere U10 eine Reise nach Wittenberg zum Toyota-Cup und ging einen beschwerlichen Weg ins Finale,
welches nur durch absoluten Willen und Einsatz erreicht werden konnte.

Zu Beginn musste sich die Mannschaft trotz gutem Spiel und einer Chancenüberzahl
einer sehr spielstarken U9 von Schwarz Schweiß Spandau mit 1:0 geschlagen geben.
Im weiteren Verlauf galt es also, sich in einer am Ende sehr ausgeglichen Gruppe durchzusetzen.

Im zweiten Gruppenspiel lief man gleich zu Beginn wieder einem unglücklichen Rückstand gegen den Dessauer SV hinterher.
Durch hohe Einsatzbereitschaft und unbändigem Willen, drehten die Jungs das Spiel 30 Sekunden vor dem Ende jedoch zum 2:1 Sieg. Dieser Sieg sollte so etwas wie die Initialzündung für den weiteren Turnierverlauf sein.

Gegen den Gastgeber FC Grün Weiß Piesteritz wurde der unbedingte Siegeswille deutlich, die Mannschaft presste früh und gewann am Ende verdient mit 3:0, um sich gegen Saarmund im letzten Gruppenspiel ein „Endspiel“ um den Einzug ins Halbfinale zu erkämpfen.

Dieses Spiel konnte die Mannschaft am Ende mit 4:2 gewinnen und zog somit als Gruppenzweiter hinter Spandau ins Halbfinale ein.
Dort traf der VfL Halle auf den Gruppenersten der Gruppe A, eine Spielgemeinschaft aus Pratau/Piesteritz, welche sich kurz zuvor den Gruppensieg sicherte und dabei die U9 Mannschaft von RB Leipzig mit einem 7:2 Sieg förmlich überrollte.
Dass die Moral unserer Mannschaft stimmt, zeigte sich dann auf dem Spielfeld.
Nach zweimaligen Rückstand spielte sich die Mannschaft förmlich in einen Rausch und gewann am Ende ein heiß umkämpftes Halbfinale mit 5:4.

Im zweiten Halbfinale siegte Einheit Wittenberg gegen Spandau mit 1:0
Somit stand im Finale wieder eine Partie gegen einen Lokalmatadoren auf dem Programm.

Nach dem bisherigen Turnierverlauf wollten sich die Jungs den Turniersieg allerdings nicht nehmen lassen und konnten das Finale mit 2:0 gewinnen!

Für den VfL spielten: Florian, Niclas H., Wanja, Damian, Ben, Niklas V., Goodluck, Neven, Nils

U10 gewinnt den Toyota-Cup